Kokosnüsse

ausgehöhlte Kokonuss

Kokosnüsse stellen ein relativ billiges und mit dem richtigen Werkzeug verhältnismäßig leicht zu bearbeitendes Material dar. Im Zoohandel angebotene Häuser sind meist recht überteuert und gar nicht so schwer nachzubauen. An erster Stelle der Bearbeitung steht das Ablassen des Kokosmilch. Zu diesem Zweck bohrt man mit Hilfe einer Bohrmaschine Löcher in die Nuss. Empfehlenswert ist es zu diesem Zweck die drei „Punkte“ an der Oberseite der Kokosnuss zu nutzen.

Hängenuss

Hängende Kokosnuss
Hängende Kokosnuss

Eine relativ einfache Variante lässt sich schon mit Hilfe eines Lochbohraufsatzes für die Bohrmaschine realisieren. Nachdem man, wie oben erwähnt die Kokosmilch abgelassen hat, versieht man die Kokosnuss mit ein oder zwei Eingangslöchern (auf einen Durchmesser von mindestens 4cm achten).

:!: Beim Bohren sollte die Kokosnuss sorgfältig fixiert werden um unkontrolliertes Umherfliegen zu verhindern.

Im Folgenden gilt es das Fruchtfleisch zu entfernen. Dies bedarf einiger Geduld, lässt sich aber mit einem flachen Schraubenzieher und etwas Kraft ganz gut bewältigen.

Im letzten Schritt bekommt die Hängenuss nun noch eine Aufhängung aus einem Seil oder einer Kette und fertig ist das hängende Mäusenest.
Alternativ kann sie auch einfach mit einem Draht am Käfiggitter befestigt oder mit einem weiteren kleinen Loch an der Unterseite versehen auch waagerecht aufgehängt werden.



Hängehäuschen aus zwei Kokosnusshälften

Für eine zweite Variante sägt man die Kokosnuss nach dem Ablassen der Milch zunächst quer durch, um dann (natürlich nach dem Entfernen des Fruchtfleisches) am Rand der Schnittkante je drei gegenüberliegende Löcher in die Nusshälften zu bohren. Durch diese Löcher wird im folgenden ein dünnes Seil gefädelt, welches die Hälften in einem Abstand von einigen Zentimetern zusammen hält. Mit einer Aufhängung versehen, bietet auch diese Hängenuss den Mäusen einen bequemen Schlafplatz und Abwechslung im Käfigalltag.

Häuschen/Unterschlupf

Bohrt man zunächst mit Hilfe eines Lochbohraufsatzes ein Eingangsloch in die Mitte der Kokosnuss und sägt diese im Folgenden quer durch, erhält man in einem Schritt gleich zwei Unterschlüpfe. Für etwas größere Häuser verlagert man den Schnitt einfach weiter nach unten.

 
Nach oben
bastelecke/kokosnuss.txt · Zuletzt geändert: 2012/08/04 13:01 (Externe Bearbeitung)
 
 
CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported
Valid CSS Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0