Möhre / Karotte

Fütterungsempfehlung:

Alle zwei bis drei Tage können einige kleine Stücken Karotte gegeben werden.
Die Anzahl der Stücke richtet sich hier nach der Größe der Mäusegruppe.
Man kann auch das Möhrengrün der „Fingermöhren“ verfüttern, manche Mäuse fressen es lieber als die Karotte. Da Möhrengrün stark calciumhaltig ist, sollte man es aber nicht täglich und nicht in großen Mengen geben.
Am nächsten Tag sollten sämtliche Reste entfernt werden, da sie anfangen können zu schimmeln.

Inhalt / Zusammensetzung

100 Gramm enthalten durchschnittlich:

  • kcal : 26
  • kJoule : 109
  • Wasser : 88 g
  • Fett : 0 g
  • Kalium : 290 mg
  • Calcium : 41 mg
  • Magnesium : 18 mg
  • Vitamin C : 7 mg

Quelle: Der kleine Souci/Fachmann/Kraut. Lebensmitteltabelle für die Praxis

Tipp Karotten trocknen :

Dazu die Karotten in dünne Streifen schneiden (am besten mit einem Gemüseschäler) und diese mit etwas Abstand auf ein Stück Küchenpapier legen.
Nach 12 Stunden sollten die Streifen einmal gewendet werden, nach 24 Stunden sollten sie vollkommen getrocknet sein. So getrocknet können sie in ein Gefäß gegegeben werden, ansonsten nochmal ein paar Stunden trocknen lassen.

Sandra Thees 10.05.2006 18:37.

 
Nach oben
ernaehrung/frischfutter/moehre_karotte.txt · Zuletzt geändert: 2014/05/17 09:46 von mmotchen_gmx.de
 
 
CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported
Valid CSS Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0