Aufbau Bauanleitung

Hier finden Sie eine Bauanleitung für einen Aufbau auf ein 100*40*40cm Aquarium in einfachen Schritten.

1. Aquarium kaufen oder aus den Kleinanzeigen raussuchen. Hin und wieder werden undichte Aquarien sogar einfach verschenkt.

2. Machen Sie sich eine Skizze, wie es später mal aussehen soll! Das erspart Ihnen ständiges zum-Baumarkt-rennen. Rechnen Sie aus, wieviel Holz Sie brauchen. Winkel, Scharniere, Aluleisten und andere Kleinteile werden gern vergessen.

3. Werkzeug zusammensuchen. Zu gebrauchen sind: Handsäge, Tacker (und Tackernadeln), Akkuschrauber, (Holz-/Metall-)Feile, Seitenschneider, Stift und Lineal, Maßband und, wenn man damit umgehen kann, eine Stichsäge.

4. Material einkaufen gehen. Für den hier beschriebenen Aufbau auf ein 100*40*40 cm Aquarium brauchen Sie:

  • 2 Aluminium-U-Profile (1 Meter lang)
  • 1 Rolle Spiegelklebeband
  • 4 Scharniere
  • 1 Rolle punktverschweißten Volierendraht (um die 15 € oder pro Meter kaufen)
  • 4 Etagen (1x 100*40*40, 1x 50*35, 1x 40*35, 1x 30*30) - kann man sich bei vielen Baumärkten im Holzzuschnitt zuschneiden lassen
  • 2 Pakete Stuhlwinkel (10 Winkel je Paket)
  • 4 Leisten 240* ? (die Stärke die Sie gerne hätten, ich habe 8 und 10 cm genommen)
  • 2 Plexiglasscheiben (einmal 55*80 und 80*50 cm) - kann man sich auch zuschneiden lassen oder zu Hause selber mit dem Cuttermesser zuschneiden
  • 1 Paket Schrauben („Spax“)
  • Holz für Rampen und Etagenstelzen - meist fallen beim Eigenbau Reste an, die man verwenden kann.

Leistenzuschnitt

5. Holz abmessen, anzeichnen und mit Handsäge zusägen. Am besten dazu etwas erhöht auf zwei gleich hohe Gegenstände legen, gut festhalten und Finger außer Reichweite der Säge lassen. Nach der ersten durchgesägten Leiste kann man das abgesägte Stück zum Anzeichnen nehmen (vorausgesetzt es hat die richtige Länge).

  • Aus der ersten 240cm langen Leiste werden drei 80cm lange Leisten gesägt.
  • Aus der zweiten 240cm-Leiste eine 80cm und vier 40cm lange Leisten.
  • Aus der dritten 240cm-Leiste zwei 100cm und eine 40cm lange Leiste.
  • Aus der vierten 240cm-Leiste zwei 100cm und eine 40cm lange Leiste.

6. Holzverteilung:
Rahmen Aufbau

  • Die vier 40cm-Leisten kommen oben und unten an die Seite rechts und links (zwei davon liegen auf dem Aquarium auf)
  • Die vier 80cm-Leisten sind die senkrechten Leisten
  • Und die vier 100cm-Leisten sind die waagerechten Leisten, wovon zwei auf dem Aquarium aufliegen

Rahmen Aufbau
Zuerst werden die zwei 80cm-Leisten mit zwei 100cm-Leisten, 4 Winkeln und 16 Schrauben zu einem Rahmen verschraubt (nicht leicht, wenn man es alleine macht, aber mit Vorbohren zu schaffen)
Dasselbe mit den vier restlichen 80cm- und zwei 100cm-Leisten, so dass man zwei Rahmen hat.

Die vier 40cm-Leisten werden an den oberen und unteren Enden der zwei Rahmen mit 4 längeren Schrauben direkt durch geschraubt. Aufpassen, dass das Holz nicht splittert oder der Länge nach „aufreißt“. Falls das passiert, die Schraube lockern.
Rahmen Aufbau

7. Aluleisten an einer Seite mit Spiegelklebeband oder Aquariensilikon oder lösemittelfreiem und wasserlöslichem Holzleim auf die 100cm langen Ober- und Unterleisten kleben.

:!: Bilder zum vergrößern bitte anklicken!

Rahmen mit Gitter 8. Drahtgitter mit dem Seitenschneider zuschneiden (für oben, rechte Seite, linke Seite und Rückseite), für die Rückseite des Aufbaus, den Draht 3 Kästchen überlappen lassen in 50 oder 30cm Höhe.
Draht mit dem Tacker festtackern, dabei keine zu großen Lücken lassen und versuchen, den Draht „straff“ zu tackern.

Rahmen mit Etage 9. Die 100*40*40cm-Etage mit vier Winkeln dort, wo der Draht auf der Rückseite überlappt, bündig mit den Eckleisten an den Seiten anbringen, und den Draht dort an die Etage antackern. So spart man sich die mühsame Arbeit des Drahtverbindens mit Wickeldraht und es sieht gut aus, da es fast unsichtbar ist. Am besten vorher einen Durchgang in die Etage sägen (mit der Stichsäge), damit die Mäuse auch hoch können.

Aufbau komplett 10. Die restlichen Etagen mit „Etagenstelzen“ und/oder Winkeln im Aufbau anbringen, Aufbau auf das Aquarium setzen (nicht wundern, mein Aufbau steht im Flur).

11.Aufbau Komplett Rampen durch aufgeklebte Streichhölzer (ohne Zündkopf), Holzstücke oder angetackerten Draht trittfest machen und dann mit den Scharnieren an den Etagen anbringen. Plexiglasscheiben: Mit dem Cutter anschneiden und dann „abbrechen“ oder mit der Stichsäge - wenn Sie soetwas noch nie gemacht habt, lassen Sie es jemanden mit Erfahrung machen, man kann sich schnell verletzen; oder zugeschnittene Stücke als (Schiebe-)Türen in die Aluleisten einsetzen.

12. Einstreuen, einrichten, Mäuse rein setzen, fertig. Das Inventar ist teilweise von IKEA (Körbe, Weinregal oben in der Ecke (festgetackert am Gitter)) und aus dem Zooladen bzw. Internetshops zusammengekauft. Seil aus dem Baumarkt, Äste aus dem Wald (Bestimmungsbuch mitnehmen und nur verträgliche Arten abschneiden, vor dem Einsetzen in den Käfig heiß abbrausen und trocknen lassen.).

Der Käfig ist laut Mauscalc 2 für 8 Mäuse geeignet und hat insgesamt 73 Euro gekostet. Die Etagen sind aus Siebdruckplatten und damit recht teuer, die Leisten sind ebenfalls aus der „teureren Ecke“ des Baumarktes.

Viel Spaß beim Bauen und bitte nicht verletzen =)

Sandra Thees

 
Nach oben
farbmaus/100_40_40_aquarienaufbau.txt · Zuletzt geändert: 2012/08/04 13:01 (Externe Bearbeitung)
 
 
CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported
Valid CSS Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0