Inhaltsverzeichnis

Frischfutter

Frischfutter ist bei den meisten Mäusen sehr beliebt. Man kann ihnen verschiedene Gemüse, Obst oder allerlei aus der Natur anbieten.

Achtung: Durch Frischfutter wird der Wasserbedarf gesenkt. Sollte man also Medikamente über das Trinkwasser geben, ist es besser, während dieser Zeit auf Frischfutter zu verzichten.

Ansonsten ist Frischfutter gerade bei Hitze im Sommer gerne gesehen und kann als „Wasserersatz“ auf Transportwegen in die Transportbox gelegt werden.

Wichtig: Am nächsten Tag sollte man das nicht verzehrte Frischfutter wieder aus dem Käfig nehmen, bevor es schimmelt. Dabei schauen Sie bitte auch in Ecken oder Häuschen - Farbmäuse verbuddeln gerne ihre „Beute“.

Sind die Mäuse noch kein Frischfutter gewöhnt, so sollte man sie langsam daran gewöhnen; zuviel des ungewohnten Grüns könnte zu Durchfall führen.

Bevor man etwas Frisches verfüttert, muss es zuerst unter warmem Wasser abgewaschen und danach gut abgetrocknet werden, ehe man es in den Käfig legt.

Gemüse

Obst

Obst sollte seltener angeboten werden, da Farbmäuse in der Natur nur selten in den Genuss kommen und der Fruchtzucker im Obst sie dick machen kann.

Folgende Obstsorten sind geeignet:

Natur und Blumentopf

Gräser Folgendes aus der Natur ist geeignet:

Folgende Zimmerpflanzen sind geeignet:

Auch sehr begehrt bei Farbmäusen ist so genanntes Keimfutter, welches man im Handel erwerben kann.

 
Nach oben
farbmaus/frischfutter.txt · Zuletzt geändert: 2014/05/17 10:04 von mmotchen_gmx.de
 
 
CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported
Valid CSS Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0