Futterneid

„Gib schon her!“ „Nein! Hau ab!“

Futterneid ist ein Verhalten, das man oft bei Farbmäusen in Verbindung mit Dominanzverhalten beobachten kann.
Eventuell liegt es aber einfach nur daran, dass die andere Maus etwas „Besseres“ hat als die, die es haben will. Futterneid tritt häufig auf, wenn man den Futternapf gerade frisch gefüllt hat oder Leckerlis verteilt.

Das Verhalten äußert sich zum Beispiel in folgenden Verhaltensweisen:

  • Die Maus schiebt/stößt andere Mäuse mit den Pfoten vom Futternapf/Leckerli weg.
  • Die Maus reißt der anderen Maus das Futter aus der Schnauze, wobei häufig ein Quieken der Unterlegenen zu hören ist.
  • Die Maus verjagt andere Mäuse von ihrem Futternapf bzw. der Stelle, an der sie Leckerlis erwartet.
  • Die Maus schlägt mit dem Schwanz, wenn andere Mäuse sich dem Napf nähern.

Futterneid ist ein angeborenes Verhalten, das der ranghöheren Maus dazu dient, sich das beste Futter anzueignen, um fit und gesund zu bleiben. Theoretisch ist das Verhalten in der Obhut von Menschen nicht mehr nötig, da alle Mäuse Zugang zum selben Futter haben sollten; praktisch kann die Maus nicht anders und muss ihr angeborenes Verhalten ausleben.

:!: Der Versuch, die Maus umzuerziehen und sie dazu zu bringen, dieses Verhalten abzulegen, ist sinnlos. Das Tier kann nicht anders.

Der Halter sollte aber darauf achten, dass alle Mäuse irgendwann zum Fressen an den Napf können und die rangniedrigen Tiere auch ihren Anteil an den Leckerlis erhalten.

Sandra Thees

 
Nach oben
farbmaus/futterneid.txt · Zuletzt geändert: 2014/05/26 19:13 von mus_musculus
 
 
CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported
Valid CSS Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0