Dies ist eine alte Version des Dokuments!


Mindestgrößen

Ein artgerechtes Mäusegehege sollte über eine Mindestgröße von 80 x 50 x 80 cm (B/T/H) für 2 bis 4 Tiere verfügen (so die Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz TVT e.V. im Merkblatt zur Haltung von Mäusen, Stand: Okt. 2013). Das Bundeslandwirtschaftsministerium fordert in einem Gutachten über die Mindestanforderungen für die Haltung von Säugetieren (Stand: 2014, S. 137 ff.) für die Haltung von Mäuseartigen sogar eine Grundfläche nicht unter 0,5 qm (100 x 50 cm).

Abhängig von der Gruppengröße kann auch ein größeres Gehege erforderlich sein. Eine gute Hilfestellung zur Errechnung der passenden Käfiggröße in Relation zu der Anzahl der gehaltenen Tiere bietet der Mauscalc.

Beobachtungen und Erfahrungen zeigen, dass man aus der Mindestgrundfläche schon einiges machen kann, je nachdem wie hoch die Behausung ist.
Für Farbmäuse sollte eine Behausung mindestens 80 cm hoch sein, da sie sehr gerne klettern.
Natürlich ist eine größere Grundfläche als 80×50 cm besser, da die Mäuse zwar sehr gerne klettern, jedoch auch mit Begeisterung durch die Gegend rennen.

Je höher, desto besser: Je mehr Raum man nach oben hin hat, desto besser kann man Etagen einbauen, Äste in den Käfig stellen, Seile aufhängen - der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Nicht zu vergessen ist, dass der Gitterabstand höchstens 0,8 cm betragen sollte, damit die Mäuse nicht „stiften gehen“. Am besten eignet sich für einen Eigenbau handelsüblicher Volierendraht mit Maximalmaß 1x1cm (keine Gitterstäbe, sondern Quadrate).

:!: Weitere Informationen zu Käfigen finden Sie unter

 
Nach oben
farbmaus/mindestgroesse.1458883574.txt.gz · Zuletzt geändert: 2016/03/25 06:26 von mus_musculus
 
 
CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported
Valid CSS Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0