Sinnesleistungen

Nase: Mäuse haben eine sehr gute Riechfähigkeit. Sie erkennen Familienmitglieder an ihrem Geruch und markieren Wege in ihrem Revier mit Duftstoffen. Zudem wird die Nahrung vor dem Verspeisen erst einmal gründlich beschuppert.

Sichtfeld einer Farbmaus

Augen: Farbmäuse haben einen Rundumblick, da ihre Augen an der Seite des Kopfes liegen. So sehen sie zur Seite und nach vorne optimal, nach hinten jedoch kaum etwas. (siehe Bild)
Allerdings sehen Mäuse kaum scharf, sie erkennen nur Bewegungen gut. Im Gegensatz zu Menschen sehen Mäuse wahrscheinlich nur Blau- und Grüntöne bzw. in einer gewissen Spanne des Spektralbereiches ultravioletten Lichtes.

Ohren: Durch die Muschelform der Ohren hören Mäuse sehr gut. Sie können die Ohren unabhängig voneinander bewegen und dadurch aus verschiedenen Richtungen Geräusche auffangen. Die Maus nimmt Frequenzen bis 100000 Hz wahr, wodurch sie auch Geräusche hört, die uns Menschen verborgen bleiben.

Tastsinn: Mäuse verfügen über Tasthaare (Vibrissen) an Nase und Körper, wodurch sie selbst kleinste Vibrationen wahrnehmen können. Dank der Tasthaare kann die Maus sogar in der Dunkelheit problemlos ihren Weg nach Hause finden.

Körperleistungen (biologische Daten):

Gewicht: 25 - 60g (10 - 120g bei Kümmerlingen bzw fettleibigen Tieren)

Körperlänge: Kopf-Rumpf-Länge 7 - 12cm, Schwanzlänge 7,5 - 10cm

Körperkerntemperatur: 36,0 - 39,0°C (Pfoten und Schwanz deutlich kühler)

Atemfrequenz: ca. 100 - 230/min

Herzfrequenz: ca. 300 - 800/min

absolutes Blutvolumen: 1,7 ml bei 25 g Körpergewicht (geschätzt), Gesamtvolumen entspricht 6,6% des Körpergewichts

Blutdruck: Systolisch: 130 - 160, Diastolisch: 100 - 110

Futteraufnahme: 3 – 6g /Tag

Wasseraufnahme: 4 - 7ml/Tag

Urinmenge: 1 - 3ml/Tag

Sexualzyklus: ganzjährig; siehe auch Sexualzyklus

Brunstzyklus (Paarungszeit mit Vorbrunst, Brunst, Nach- und Zwischenbrunst): 3 - 9 Tage; kann in reinen Weibchengruppen ausbleiben (Anöstrie)

Brunst (mit Ovulation einige Stunden nach Beginn): 12 - 14 Stunden

Haltungsklima (empfohlen): Temperatur: 20 - 24°C, relative Luftfeuchtigkeit: 45 - 70%

Literatur:

  • Ewringmann, A./Glöckner, B.: Leitsymptome bei Hamster, Ratte, Maus und Rennmaus. Diagnostischer Leitfaden und Therapie. Enke, Stuttgart, 2008
  • Visser, C.J.M.: Mäuse. In: Gabrisch, K. & Zwart, P. (Hg): Krankheiten der Heimtiere, Vol. 7. Schlütersche, Hannover, 2008
 
Nach oben
farbmaus/sinne.txt · Zuletzt geändert: 2015/09/13 21:39 von mus_musculus
 
 
CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported
Valid CSS Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0