Wasserflaschen oder Tränken

Vorab sei festzuhalten, dass der Einsatz von Wasserflaschen unter Mäusehaltern immer wieder kontrovers diskutiert wird.

Auf der einen Seite wird immer wieder angemerkt, dass das Trinken aus Wasserflaschen der natürlichen Trinkhaltung der Tiere widerspricht. Zudem lässt sich nicht genau feststellen, ob wirklich alle Tiere der Gruppe das Prinzip verstanden haben und auch wirklich Wasser aufnehmen.

Andererseits kann man beim Einsatz von Wasserflaschen sicher sein, dass der Wasservorrat durch die Tiere nicht zugebuddelt oder verschmutzt wird.
Außerdem haben sich Wasserflaschen zum Überbrücken von kurzen Abwesenheitszeiten bewährt.

:!: Sollte sich der Maushalter für den Einsatz von Wasserflaschen entscheiden, so sind unbedingt die Hinweise am Ende dieser Seite zu beachten!

Bei Wasserflaschen (auch Tränke genannt) kann man zwischen folgenden verschiedenen Grundsystemen unterscheiden:

Wasserflaschen mit Kugel

Bei diesen Flaschen ist der Kunststoffbehälter an der Unterseite mit einem Metallrohr versehen. In diesem Rohr befindet sich eine Metallkugel, welche das Rohr verschließt und somit die Flasche vor dem Auslaufen schützt. Beim Trinken tippt die Maus die Kugel an, schiebt diese einige Millimeter in das Rohr und gibt somit den Wasserfluß frei.

Diese Art von Trinkflaschen findet man im Zoohandel, in Supermärkten und Onlineshops auch unter der Bezeichnung Nippeltränke. Die Flasche selbst und der verschraubbare Deckel sind meist aus Plastik hergestellt. Aus diesem Grunde sollten sie von aussen am Käfig angebracht werden, um ein Annagen zu verhindern. Hierzu ist der Flasche vom Hersteller meist ein kleiner Draht beigelegt.

maggyamtrinkenfu5_klein.jpg :!: Nach dem Auffüllen und Aufhängen der Flasche sollte man mehrmals gegen die Kugel in dem Metallröhrchen tippen, um sicherzustellen, dass auch wirklich Wasser aus der Flasche laufen kann. Ist dies nicht der Fall, können die Mäuse vor Ihren Augen verdursten.

Tippt man schon gegen die Metallkugel, bevor man die Flasche wieder auf den Kopf dreht, erzeugt man eine Art Vakuum, die verhindert, dass die Flasche ausläuft oder tropft.



Wasserflaschen ohne Kugel

Diese Flaschen werden in verschiedenen Bauformen angeboten. Es gibt Modelle, die auf den ersten Blick baugleich mit dem Kugel-System sind. Andere Modelle bestehen prinzipiell aus einem reagenzglasförmigen Glasbehälter, an welchem mittels eines Verschlussstopfens ein gebogenes Glasrohr angebracht ist.

Bei all diesen Modellen wird das Auslaufen von Wasser durch eine Unterdruckbildung in der Flasche verhindert.

Viele Mäuse kommen mit dem kugellosen System besser zurecht, da sie nicht erst den (für Mäuse nicht unerheblichen) Widerstand der Kugel überwinden müssen und der Trinkvorgang somit einfacher ist.

Auch diese Trinkflaschen kann man über den Zoohandel oder diverse Onlineshops beziehen. Das Preisniveau unterscheidet sich nicht von den Modellen mit Kugel. Bestehen die Flaschen aus Kunststoff und/oder ist der Verschlußstopfen aus Gummi gefertigt, so sollten auch diese Flaschen außerhalb des Käfigs befestigt werden, um ein Annagen zu vermeiden.

Hinweise

:!: Wasserflaschen können undicht werden.
Sollte eine Flasche ausgelaufen oder das Streu unter der Flasche ständig nass sein, so muss dieses umgehend entfernt werden, bevor es anfangen kann zu schimmeln.
Es ist leider damit zu rechnen, dass manche der im Handel erhältlichen Tränken entweder auslaufen oder zuwenig Wasser durchlassen. Dies hängt vom Knickwinkel des Trinkrohrs ab, der in der Fertigung nicht immer optimal getroffen wird. Solche Tränken taugen dann höchstens als Blumenvase, aber nicht für Mäuse.

:!: Nicht alle Mäuse verstehen die Funktionsweise von Trinkflaschen sofort.
Bei der Umstellung von Napf auf Flasche ist unbedingt darauf zu achten, dass wirklich alle Tiere trinken. Falls Sie bei einem Tier Zweifel haben, ob es die Flasche benutzt, sollten Sie zusätzlich weiterhin einen Wassernapf aufstellen.

:!: Befestigung im Käfig
Die mitgelieferten Halterungen sind meist ungeeignet für eine Befestigung an Käfigen mit engen Gitterabständen. Ein einfacher Draht kann Abhilfe schaffen.
Falls eine Befestigung am Gitter nicht möglich ist, dann kann zur Aufstellung im Käfig auch ein Trinkflaschenhalter dienen.

:!: Andere Flüssigkeiten
Die Funktionsweise von Trinkflaschen ist grundsätzlich für reines Wasser ausgelegt. Bei anderen Flüssigkeiten oder Beimengungen ist besonders gründlich zu testen, ob die Funktion trotzdem gewährleistet ist. Dies gilt auch und erst recht für eine eventuelle Medikamentengabe über das Trinkwasser. In diesem Fall sollte man doppelt überlegen, ob ein Napf nicht die bessere Wahl ist.

:!: Trinkflaschen müssen regelmäßig gereinigt werden.
Alle zwei bis drei Monate sollte man die Flasche mit heißem Wasser ausspülen und evt. mit einer kleinen Flaschenbürste ausbürsten. Kalk am Röhrchen kann man entfernen, indem man das Röhrchen in etwas Essig einlegt und nach zwei bis drei Stunden mit heißem Wasser ausspült.
Das Röhrchen sollte monatlich gereinigt werden. Hierzu führt man einfach ein Wattestäbchen in das Röhrchen ein und streicht mehrmals an den Wänden entlang.


Sandra Thees 18.05.2006 19:32.
ergänzt: Jimmy 25.11.2007 22:51.

 
Nach oben
farbmaus/wasserflaschen.txt · Zuletzt geändert: 2012/08/04 13:01 (Externe Bearbeitung)
 
 
CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported
Valid CSS Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0