Futtermischung für Rennmäuse

Zutatenliste für ein selbstgemischtes Rennmausfutter. Zutaten bekommen Sie z.B. Futterläden im Internet, in Reformhäusern, sowie in der Lebensmittelabteilung der Supermärkte oder an offenen Futterbars in Zoofachgeschäften. Futtermischung Rennmäuse

  • „Nagerfutter fein“ (Siehe Shopliste)
  • Grassamen
  • Senegalhirse
  • Rote Hirse
  • Manna Hirse
  • Haferflocken
  • Dinkel
  • Weizen
  • Buchweizen
  • Hafer
  • Sesam
  • Kräutermix
  • Rosenblütenblätter

Rezept für ca. 900g Körnerfutter:

  • 600g Rennmaus Spezial (Komponenten siehe hier *)
  • 100g Trockengemüse (Rote Bete, Karottenschnitzel)
  • 50g 5-Korn-Mischung (Hafer, Gerste, Dinkel, Weizen, Paddyreis)
  • 50g getr. Kräuter und Blüten
  • 30g Gammarus (Eiweißfutter)
  • Rest (ca. 70g) Gurkenkerne, Kardi, Buchweizen, Sorghumsorten)

* = Zusammensetzung: - Plata-, Rote-, Silber-Hirse, Haferkerne, Kanariensaat (zusammen 50%) - Kanariensaat, Mohn, Hafer, Hanf, Leinsamen, Negersaat, Salatsamen, Perilla (zusammen 20 %) - Grassamen (30 %)

Selbstverständlich können Eiweißfutter und Kräuter/Blüten auch separat gereicht werden.

Je nach Futterverwertung und Gewicht der Tiere können die vorgeschlagenen Grammangaben der Komponenten (insbesondere die ölhaltigen Sämereien) auch variieren, da manche Rennmäuse eher schlank sind und andere eher zur Fettleibigkeit neigen können.

 
Nach oben
rennmaus/futtermischung.txt · Zuletzt geändert: 2012/08/04 13:01 (Externe Bearbeitung)
 
 
CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported
Valid CSS Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0