Käfig von Stachelmäusen

:!: Die Mindestmaße für einen Stachelmauskäfig betragen Länge 100 x Breite 50 x Höhe 100.
Da Stachler viel Platz zum Klettern brauchen, ist es gut, wenn man ihnen nur 1-2 durchgezogene Etagen anbietet, dafür aber viele kleine Brettchen und Aussichtsplattformen. Ideal ist es, wenn der obere Teil nur mit Seilen, Ästen und kleinen Ecketagen zum Klettern einlädt.
Stachelmäuse lieben es, einen Überblick zu haben, weshalb oben im Käfig eine oder zwei kleine Etage mit Rückzugsort nicht fehlen sollten.

Gut bis perfekt ist die Haltung

Ideal zur Haltung von Stachelmäusen eignen sich:

  • in Volieren (gekauft oder selbstgebaut)
  • Käfigen (sehr schwer im Handel zu erwerben)
  • Eigenbauten

Die Vorteile an diesen Haltungsformen sind, dass man sie gut nach den Bedürfnissen der Mäuse einrichten kann, Etagen relativ leicht anzubringen sind, ausreichende Frischluftzufuhr gewährleistet ist und die Reinigung in den meisten Fällen recht problemlos und stressfrei funktioniert.

Am besten an die eigenen Bedürfnisse kann ein Eigenbau angepasst werden. Aus Erfahrung kann man sagen, dass man sich mit einem Eigenbau viel Geld, Stress und Verrenkungen spart.

Akzeptabel für die Stachelmaushaltung sind

  • Nager-/Kleinsäugerterrarien, die ausreichend belüftet sind (sehr schwer zu finden)

Vorteile sind natürlich, dass kein Streu mehr auf die Erde fliegt und man die Tiere recht gut beobachten kann. Allerdings kann man sich eigentlich nie sicher sein, ob die Belüftung wirklich ausreicht. Ammoniak ist schwerer als Luft und sammelt sich somit auf dem Boden. Diese Tatsache kann zu einer großen Gefahr für die sensiblen Organismen der Mäuse werden, die oftmals mit Atemwegserkrankungen zu kämpfen haben.

Nicht tragbar ist die Haltung in

  • „Hamsterknästen“ (erklärt sich von selbst)
  • sämtlichen Varianten die sich alleine von der Größe her ausschließen
  • Aquarien die höher sind als tief und keinen Aufbau haben
  • Terrarien mit zu geringer Belüftung

* Offenhaltung und Mäuseburgen, da hier die Stachelmäuse flüchten würden.

Einstreu

Als Einstreu eignet sich normale Kleintierstreu, ungedüngte Erde, Terra Coco Humus oder Teile mit Sand bzw. ein Sandbad. Zusätzlich kann man Stroh und Heu anbieten, wo die Stachelmäuse gern drin schlafen.


Teile aus dem Artikel zu Haltungsformen von Farbmäusen übernommen, geschreiben von Anne Stubenrauch.

 
Nach oben
stachelmaus/kaefig.txt · Zuletzt geändert: 2012/08/04 13:01 (Externe Bearbeitung)
 
 
CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported
Valid CSS Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0