Haltung

Die Mindestmaße laut TVT für zwei bis drei Tiere beträgt 100 x 50 x 100 cm. Schaut man sich die Tiere genauer an, fällt schnell auf, dass diese Gehegemaße deutlich zu klein sind. Die Mausebande.de empfiehlt auf Grund jahrelanger praktischer Erfahrungen, ein Mindestmaß, das 140x50x100 nicht unterschreiten sollte, da der Bewegungsdrang der Tiere sehr groß ist und der Körpergröße zusätzlich Rechnung getragen werden muss. Im Vergleich zu Farbmäusen, für die bereits ein Mindestmaß von 100 x 50 gilt, beträgt die Körpergröße der Vielzitzenmäuse etwa das doppelte. Wichtig ist zudem die Tatsache, dass sich Vielzitzenmäuse genau wie Farbmäuse in Gruppen wohl fühlen. Eine Gruppe beginnt ab 4 Tieren. Die Anzahl von 4 Tieren sollte in der Vielzitzenmaushaltung also nicht unterschritten werden.

Geeignete Kaufkäfige gibt es in diesen Größenordnungen nicht im Handel zu kaufen. Der Halter muss hier selbst bauen um seinen Tieren ein artgerechtes Gehege zu bieten. Schränke und Regale eignen sich hervorragend für einen Umbau zum Vielzitzenmausgehege. Durch entsprechend hohe Gehege hat man die Möglichkeit Voll- und Teiletagen einzuziehen. Volletagen bieten den Mäusen noch mal mehr Möglichkeiten ihren Bewegungsdrang auszuleben. Teiletagen eignen sich gut um Futter sowie Wassernapf aufzustellen.

Vielzitzenmäuse klettern nicht so gut wie Farbmäuse, daher sollten den Tieren große und dicke Äste angeboten werden. Mit Seilen und dünnen Ästen tut man den Tieren keinen Gefallen. Häuser, Versteck- und Unterschlupfmöglichkeiten sollten genügend im Gehege vorhanden sein. Aufgrund des Fluchtinstinktes der Vielzitzenmäuse sollten Versteck- und Unterschlupfmöglichkeiten auf jeder Etage vorhanden sein. Viele Tiere sind eher bequem und nutzen die am Boden befindlichen Häuser. Einige Tiere sind jedoch aktiver und nutzen Hängenester und ähnliches. Der Kreativität des Halters sind hier keine Grenzen gesetzt.

Vielzitzenmäuse zerstören mit ihrem Nagetrieb Inventarteilteile in der Regel nur wenn das Habitat zu klein ist oder die Tiere sich langweilen.

Als Einstreu eignen sich alle gängigen Arten von Einstreu wie z.B. handelsübliches Kleintierstreu, Leineneinstreu oder Baumwolleinstreu. Da einige Exemplare auch gerne buddeln, sollte die Einstreuhöhe nicht unter 15 cm liegen, sodass unterirdische Gänge problemlos angelegt werden können. Um den gegrabenen Gängen Stabilität zu gewähren, sollte die Einstreu immer mit Heu, Stroh oder ähnlichem gemischt werden.

 
Nach oben
vielzitzenmaus/haltung.txt · Zuletzt geändert: 2014/08/23 21:33 von mmotchen_gmx.de
 
 
CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported
Valid CSS Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0