Ulzerative Dermatitis - aus veterinärmedizinischer Sicht

Ulzerative Dermatitis ist eine tiefgreifende, schlecht heilende Erosionen vA im Nacken und zwischen den Schulterblättern. Die Tiere kratzen ununterbrochen, kommen nicht einmal mehr zur Nahrungsaufnahme, magern stark ab. Abklatsch sowie bakteriologische Tupferprobe sollten gewonnen werden, die Prognose ist sehr vorsichtig zu bewerten. Wenn nach einigen Tagen keine Besserung eintritt, sollte das Tier euthanasiert werden.

Therapieschema:
Selamectin 15mg/kg oder Ivermectin 0,5mg/kg s.c.; 3x im Abstand von 7 Tagen
Enrofloxacin 1x tägl 10mg/kg p.o./s.c. oder Chloramphenicol 2x tägl 50mg/kg p.o.
Prednisolon 1x tägl 1-2mg/kg p.o./s.c. oder Dexamethason 1x tägl 0,2mg/kg s.c./p.o.


farbmaus/kratzmaus_medizinisch.txt · Zuletzt geändert: 2019/02/28 10:30 (Externe Bearbeitung)