Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
farbmaus:vergesellschaftung [2019/05/18 21:20]
captainc
farbmaus:vergesellschaftung [2020/03/20 18:51] (aktuell)
captainc [Bitte bedenken Sie:]
Zeile 32: Zeile 32:
 :!: **Die zeitlichen Abstände zwischen den einzelnen Vergesellschaftungen sollten mindestens 4-6 Monate betragen.** :!: **Die zeitlichen Abstände zwischen den einzelnen Vergesellschaftungen sollten mindestens 4-6 Monate betragen.**
  
-Solange es //​mindestens// ​Tiere sind, die sich gut verstehen, ist es völlig unnötig, eine VG mit weiteren Mäusen zu starten, da dies einerseits nur zu enormen Stress führt und andererseits die Anzahl der VGs im Leben der Maus so innerhalb kurzer Zeit "​verbraucht"​ wird. Außerdem kann es unter Umständen passieren, daß eine intakte ​2-er Gruppe durch die Neuankömmlinge zerbricht und sich beim eventuell notwendigen Trennen auch diese Tiere nicht mehr miteinander verstehen.+Solange es //​mindestens// ​Tiere sind, die sich gut verstehen, ist es völlig unnötig, eine VG mit weiteren Mäusen zu starten, da dies einerseits nur zu enormen Stress führt und andererseits die Anzahl der VGs im Leben der Maus so innerhalb kurzer Zeit "​verbraucht"​ wird. Außerdem kann es unter Umständen passieren, daß eine intakte ​4-er Gruppe durch die Neuankömmlinge zerbricht und sich beim eventuell notwendigen Trennen auch diese Tiere nicht mehr miteinander verstehen.
  
 :!: **Ausnahmen** von diesen Faustregeln sind bei Einzeltieren gerechtfertigt,​ welche beispielsweise bei einer gescheiterten VG "​übrig"​ geblieben sind oder nach einer [[glossar:​index#​quarantäne|Quarantäne]] dringend wieder der Gesellschaft anderer Mäuse bedürfen, außerdem ältere Mäuse, die zwar bereits mehrmals vergesellschaftet wurden, aber nach dem Tod der Partnertiere allein zurück geblieben sind. Wenn es der Gesundheitszustand der „Senioren“ erlaubt, sollten diese möglichst friedliche und ebenfalls ältere Gesellschaft erhalten, denn es ist nicht vertretbar, ein hochsoziales Rudeltier wie eine Maus nur aufgrund des hohen Alters einsam sterben zu lassen. :!: **Ausnahmen** von diesen Faustregeln sind bei Einzeltieren gerechtfertigt,​ welche beispielsweise bei einer gescheiterten VG "​übrig"​ geblieben sind oder nach einer [[glossar:​index#​quarantäne|Quarantäne]] dringend wieder der Gesellschaft anderer Mäuse bedürfen, außerdem ältere Mäuse, die zwar bereits mehrmals vergesellschaftet wurden, aber nach dem Tod der Partnertiere allein zurück geblieben sind. Wenn es der Gesundheitszustand der „Senioren“ erlaubt, sollten diese möglichst friedliche und ebenfalls ältere Gesellschaft erhalten, denn es ist nicht vertretbar, ein hochsoziales Rudeltier wie eine Maus nur aufgrund des hohen Alters einsam sterben zu lassen.
  
  

farbmaus/vergesellschaftung.1558207246.txt.gz · Zuletzt geändert: 2019/05/18 21:20 von captainc