Kratzmaus - vermutlich verursacht durch Milbenbefall (2014)

Vorgeschichte:
Maus litt an Milben - möglicherweise war das erste mal Spotten zu wenig, jedenfalls ging kurz nach der ersten Behandlung mit Stronghold die Kratzerei erst richtig los.
Offene Stelle am Rücken - 10.04.2014




























Es wurde und wurde nicht besser, eher schlimmer und das Kratzen breitete sich auf das Ohr aus.
Kaputtes Ohr - 05.05.2014  Rücken zum schlimmsten Zeitpunkt - 05.05.2014













Krallen mit blutigen Spitzen vom Kratzen





Von einer zweiten Behandlung wurde uns abgeraten, solange die Wunde offen ist. Da es uns gleichgültig erschien ob die Maus an einer infizierten Wunde oder einer Überdosis Stronghold verstirbt, haben wir uns dann zwischenzeitig entschlossen ein zweites mal an der Schwanzwurzel zu spotten. Die Wunde verheilte dann aber immer noch nicht. Auch haben wir vieles versucht die Maus am dauernden Kratzen zu hindern, das ging vom (vorübergehenden) abtapen der Hinterpfoten bis zum Auftragen einer Kortisonsalbe. Alles vergebens. Die Krallen waren laut zwei unabhängigen Tierärzten nicht zu lang. Als es nicht besser wurde sind wir mit der Maus nochmal zu einem anderen Tierarzt gefahren, in der Hoffnung, dass dort die Krallen geschnitten werden. Sie waren sehr spitz und die Maus blieb beim Kratzen immer am Rand der Wunde hängen und riss sie damit genau da wieder auf, wo sie heilen sollte.

Es wurde dann wie folgt vorgegangen:

  1. Zylexis (Stärkung von Imunsystem)
  2. Krallen schneiden (gegen Aufkratzen)
  3. Dermacool

Das Krallen-Schneiden war etwas kompliziert, da alle vorhandenen Krallenscheren zu groß waren. Die Tierärztin hat dann mit ganz viel Geduld die Krallen mit einem kleinen Nagelknipser geschnitten. Auch wenn der Mäuserich sich ziemlich gewehrt hat hat sie ihn kaum verletzt. Das war echt toll und ich würde das nicht selber machen wollen - da ist ganz fix ein Zeh abgeknipst. Dadurch wurden die Krallen viel kürzer und stumpfer was meiner Meinung nach sehr wichtig war. Da er sich nur mit den Hinterbeinen kratzte haben wir uns auch nur auf diese beschränkt. Leider fehlt davon ein Foto. Außerdem wurde täglich ein bis zwei Sprühstöße (Je nachdem ob ich beim ersten mal die ganze Wunde erwischt habe) Dermacool gegeben. Das trocknete schnell und wurde nicht abgeleckt.

Mit diesem Behandlungspaket hat es sofort angefangen zu heilen und es bildete sich schnell eine dicke Schorfkruste. Rücken mit Kruste - 09.05.2014] [Rücken mit Kruste - 09.05.2014




















Ab da ging es auch mit den (selbst) rasierten Stellen bergauf und wenige Tage später fiel sogar schon die Kruste vom Rücken ab.
Kruste ist abgefallen - 14.05.2014 Erste Haare wachsen wieder - 11.05.2014 [Fast vollständig nachgewachsenes Fell - 29.05.2014  ] Als die Kruste dann abgefallen war, war alles super verheilt und heute hat unser Mäuserich wieder einen geschlossenen Pelz und das Ohr ist auch wieder gut verheilt - wenn auch natürlich nicht nachgewachsen.


Zurück zum Hauptartikel


farbmaus/kratzmaus_1.txt · Zuletzt geändert: 2020/03/26 14:12 von captainc