Under construction! Die Trojaner sahen in Mäusen kriegsentscheidende Glücksbringer, die ihnen im 2. Jahrtausend v. Chr. bei der Kolonialisierung Kleinasiens behilflich waren, indem sie die Lederriemen der Schilde und Rüstungen der feindlichen Soldaten durchnagten.
Zum Dank wurde den Mäusen ein Tempel auf Tenedos, einer heute türkischen Insel in der nordöstlichen Ägais, gebaut, in dem sie sich unter dem Altar vermehren konnten und gefüttert wurden.
Diese frühe Form des Mäusekults in Tempeln fand 3000 Jahre lang bis ca. 600 v. Chr. statt.


farbmaus/mythen.txt · Zuletzt geändert: 2019/02/28 10:30 (Externe Bearbeitung)