Mäuse und Schlaf

[Schlafende Mäuse im Nest] Mäuse müssen aufgrund ihres schnellen Stoffwechsels und dem damit verbundenen konstant hohen Energieverbrauch in beiden Tageshälften den Bau verlassen, um Nahrung zu sich zu nehmen. Deshalb sind sie strenggenommen nicht als tag- oder nachtaktiv einzuordnen, sondern als „wechselaktiv“ (etwa vierstündige Wach- und Schlafphasen im Wechsel).
Erfahrungsgemäß sind sie jedoch überwiegend dämmerungs- und nachtaktiv, d.h. sie werden meist erst ab dem späten Nachmittag aktiv und kommen aus ihrem Häuschen.

Eine Maus verschläft trotz dieser Unterbrechungen und nächtlichen Aktivitäten bis zu 13 Stunden des Tages.
Schlaf ist für Tiere wichtig und sollte ausser für notwendige Tierarztbesuche nicht mutwillig unterbrochen werden.
Insbesondere Reinigung, Fütterung und Käfigumgestaltungen sollten daher abends erfolgen, wenn die Mäuse wach sind.


farbmaus/schlaf.txt · Zuletzt geändert: 2019/02/28 10:30 (Externe Bearbeitung)